Kapitel XVII: Noch mal Familientreffen, Canberra - Sydney (300 Km)


Sydney wir kommen



Viel Platz hat man nicht

Und Müllleute sind auch hier die doofen



und Bäume auch.

Konsumtempel

Recht britisch. Auch wenn man das nicht sein will.

Darlington Harbour.

Wo das Fischfilet 40 Dolar kostet.

Aber nicht so lecker schmeck wie in Huskisson

Die 'Tardis' in unserem Hotel!! (Dr. Who)

Sydney liegt direkt am Wasser



Hier findet man, wie in Hamburg...

Fähren die zum öffentlichen Nahverkehr gehören

Früher ist Ray mit sowas täglich zur Arbeit gefahren.


Wir fahren nach Manly


An der berühmten Harbour Bridge

und dem Opernhaus vorbei.

Da kann man darauf rumlatschen

Machen wir aber nich

Chill dein Leben und mach ein paar Selfies







Da!

Das ist eine Suburb von Sydney

Feines Pflaster


Mit viel Beach-Touristen

Wir treffen 'Juris'. Das ist er als er hier an kam.

das ist er Heute. Aus Juris wurde Jerry. Er ist der einzige noch lebende Mensch der meine Mutter persönlich gekannt hat.

Fast alle Kinder der beiden Schwestern vereint. Nur mein Bruder fehlt auf diesem Bild

Palaber und Fotos zeigen. Ich habe das Foto mit dem Jungen auf dem Fahrad dabei.


Hier hat die Schwester zuletzt gelebt





Zurück zu den lebenden...

die Kinder spielen

Das Wetter ist prächtig

Unsere Zeit hier geht zu Ende.

Wir fahren zurück


Was ist hier das Motiv?

Der Typ hat mich angsprochen. Ich werde häufiger mal als Freak erkannt und dann kontaktiert. Er kommt aus Costa Rica hierher. Mann it's a small World.

Geniese die Fahrt zurück ...

Zum Abschied noch mal kuscheln.


Das Opernhaus kennt man schon


Endlich mal ein Ureinwohner. Der aller Erste und vermutlich der Einzige




Sydney's älteste Strasse


Beer o'clock. Is eigentlich immer. Natürlich in Sydneys ältestem Pub.



Unter der Brücke. Hier brennt das Silvester Feuerwerk ab


Das letzte Foto - Tschüss Australien.